Johannes Berger
ORGANIST & CEMBALIST
10
DEZ
Schloss Bissingen

Bissingen

11
DEZ
St. Andreas

Eching

18
DEZ
Michaelskirche

Ottobrunn

Der in Rosenheim geborene Organist und Cembalist Johannes Berger erhielt seit früher Kindheit Klavier- Cembalo- und Orgelunterricht. Bereits im Alter von 11 Jahren wurde er in den Kreis der Schüler des Münchner Orgelprofessors Franz Lehrndorfer aufgenommen. Während seiner Schulzeit gewann er den 1. Bundespreis im Fach Orgel beim Wettbewerb des Deutschen Musikrates „Jugend musiziert“.

Nach dem Abitur studierte er Konzertfach Orgel, Kirchenmusik mit Schwerpunkt Orchesterleitung und Cembalo an der Musikhochschule München. Zu seinen Lehrern zählen Harald Feller, Christine Schornsheim, Michael Gläser und Christoph Adt.
Für seine Studienleistungen wurde er von der Hochschule mit dem Deutschlandstipendium ausgezeichnet.

Derzeit führt er seine Musikausbildung im Master-Studiengang Cembalo in München fort und absolviert parallel dazu ein Masterstudium „Historische Aufführungspraxis“ bei Reinhard Goebel am Mozarteum Salzburg.
Meisterkurse bei Interpreten wie Lars Ulrik Mortensen, Jörg Halubek, Martin Schmeding und Jacques van Oortmerssen sowie ein Gaststudium am Konservatorium in Amsterdam ergänzen seine umfangreiche Ausbildung.

Johannes Berger ging bei nationalen und internationalen Wettbewerben als Preisträger hervor. So gewann er u.a. den Orgelwettbewerb "Grand Prix Bach de Lausanne" in der Schweiz und erhielt zudem den Publikumspreis.

Neben einer umfangreichen solistischen Konzerttätigkeit, die ihn bereits zu bedeutenden Instrumenten und Konzertreihen nach Belgien, Frankreich, Österreich, Italien, Schweiz, Slowenien, Spanien, Peru und Tschechien führte, verbindet ihn eine Zusammenarbeit mit Orchestern und Ensembles wie dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Gustav Mahler Jugendorchester, dem Münchener Kammerorchester, der Jungen Deutschen Philharmonie, dem Rheinischen Kammerorchester Köln, dem Dresdner Trompeten Consort und dem Georgischen Kammerorchester.
Er spielte unter namhaften Dirigenten wie Mariss Jansons, Kent Nagano, Philippe Jordan, Michael Schønwandt und Jonathan Nott in renommierten Konzertsälen und führenden Festivals in Europa (u.a. Musikverein Wien, Royal Albert Hall London, Gulbenkian Lissabon, Semperoper Dresden, Gasteig München, Alte Oper Frankfurt, Cankarjev Dom Ljubljana, Auditorio Nacional Madrid, Palau de la Música Barcelona und Philharmonie Berlin).

Seit 2009 ist Johannes Berger Organist und Kustos an der größten Freiluft-Orgel der Welt in Kufstein. Er ist Künstlerischer Leiter und Cembalist des von ihm gegründeten Barockorchester Concerto München.

(Stand: Herbst 2016)


Vita

10
DEZ

Schloss Bissingen

Bissingen

11
DEZ

St. Andreas

Eching

18
DEZ

Michaelskirche

Ottobrunn

25
DEZ

Matthäuskirche

München

31
DEZ

Pfarrkirche

Aschau im Chiemgau

03
JAN

Pfarrkirche St. Sixtus

Schliersee

[ Archiv ]

Konzerte

Galerie
Audio

Links
Downloads

Media

GALERIE


In Kürze finden Sie hier eine Auswahl aktueller Fotos!

AUDIO


Finden Sie hier einige Hörbeispiele zum Download: (Rechtsklick, "Ziel speichern unter")

DOWNLOADS


Finden Sie hier einige Dateien zum Download: (Rechtsklick, "Ziel speichern unter")

Johannes Berger

Organist & Cembalist

Karlstraße 34
80333 München

info@johannes-berger.de
www.johannes-berger.de


Künstlersekretariat
Andreas Liebrandt

Nudlbergweg 2
Holzhausen
D - 82541 Münsing

Tel.: +49 8177 1069
info@liebrandt.com
www.liebrandt.com

Rechtliche Hinweise

Kontaktformular

Sie möchten Kontakt mit mir aufnehmen? Dann verwenden Sie doch am besten das folgende Kontaktformular!

Vorname:
Name:
Email:
Telefon:

Kontakt

§ 1 Haftungsbeschränkung
Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

§ 2 Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

§ 3 Urheber- und Leistungsschutzrechte
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

§ 4 Besondere Nutzungsbedingungen
Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Paragraphen abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.